Umspannanlage Leupolz - Planungsstand

Die Umspannanlage Leupolz ist wie geplant im September 2015 in Betrieb gegangen, die Baumaßnahmen der LEW Verteilnetz (LVN) waren damit abgeschlossen. Daraufhin wurden die nicht mehr benötigten Schaltfelder im östlichen Teil der Anlage im Frühjahr 2016 zurückgebaut und ein Teil der  Ausgleichsflächen bepflanzt. Als letztes Element erreichte die Drosselspule die neue Umspannanlage im August 2016. Sie reguliert die Spannung in den Stromleitungen und drosselt mögliche Überbelastungen im Netz. Wie auch der Transformator steht sie auf einer Betonwanne, um höchste Sicherheit für den Untergrund zu gewährleisten. Schallschutzwände minimieren die Geräusche der Drosselspule für die Umwelt.

Im Frühjahr 2017 geht es dann an die  weiteren Ausgleichsmaßnahmen: Um die Umspannanlage nach Norden zur B12 und nach Osten zum Gewerbegebiet Betzigau einzugrünen, setzen wir auf etwa 800 Quadratmetern 18 Bäume und 200 Sträucher – darunter Grauerlen, Silberweiden und Zitterpappeln, Haselnuss, Weißdorn und roter Holunder. Sie verbinden das Areal mit den Ausgleichsflächen der LEW Verteilnetz und des Allgäuer Überlandwerks.

 

Die Umspannanlage Leupolz ist wie geplant im September 2015 in Betrieb gegangen. Letzte Ausgleichsmaßnahmen zur Eingrünung nimmt Amprion 2017 vor.
Dialogportal direktzu Amprion Nach oben